Eine Geschichte, die sich prima als Gute-Nacht-Geschichte eignet.

 Autogenes Training für Kinder

 

 

Die Elfe und die Zauberquelle

 

Im Land der Fantasie lebt eine wunderhübsche Elfe. Sie hat zarte, durchsichtig, schimmernde Flügel. Die Flügel braucht sie, da sie sich um die Pflanzen, Bäume, Büsche, Gräser und Blumen kümmert. Sie hat weite Strecken zu fliegen, um all ihre Schützlinge zu betreuen.

 

Die Arbeit macht ihr große Freude. Die Sonne, der Regen und der Wind sind ihre Freunde. Sie helfen ihr, die Pflanzen zu hüten. Ohne Sonne und Regen können sie nicht leben, und den Wind brauchen Sie, denn er trägt ihre Samen weiter, so dass viele neue Pflanzenkinder wachsen können.

 

An einer Stelle des Waldes liegt die Zauberquelle. 

Die Quelle sprudelt fröhlich in einen kleinen Teich.

(Sie sprudelt reich aus der Erde in einen kleinen Teich, aus dem sich viele kleine Bäche auf den Weg durch das Land zum großen Meer machen.)

 

Um den Teich ist eine wunderschöne Blumenwiese. Das Wasser ist frisch, klar und ganz warm.   Die Elfe badet sehr gerne dort.

 

Sie fühlt sich ganz wohl im warmen Wasser

Das Wasser umschmeichelt ihren Körper, ihre Haut

Das fühlt sich gut an

Fühl mal, wie warm das Wasser ist,

wie schön und warm es deine Haut berührt.

 

Die Elfe liegt ganz entspannt im Wasser. Ihr Körper wiegt sich sanft wie ein Grashalm hin und her.

 

Ihre Alltagsgedanken gegen schlafen

Sie ist ruhig und entspannt

Wohlig warm ist ihr. Ganz ruhig ist es in ihr.

Nichts stört sie mehr

Fühl mal, wie warm und ruhig es hier ist.

 

Das Wasser der Quelle hat eine Zauberwirkung. 

Wenn die Elfe ein wenig davon trinkt, wird ihr Geist klar, 

die Seele heiter, die Gedanken kommen zur Ruhe. 

Sie kann dann gut über vieles nachdenken. 

Neue Möglichkeiten fallen ihr ein, wie sie ein Problem lösen oder wie sie ihre Sorgen und Ängste vertreiben kann.

 

Die Zauberkraft der Quelle fließt in sie hinein

sie wird zu ihrer eigenen Kraft

Die Quelle versiegt nie.

 

Immer wenn die Elfe über Wichtiges nachdenken muss, wenn sie etwas bedrückt oder ihr vielleicht sogar Angst macht, geht sie zur Zauberquelle.

 

Sie badet dort im warmen Wasser. 

Sie wird dann ganz ruhig und entspannt

Sie fühlt, wie sich ihre Sorgen und Ängste auflösen.

Nichts bedrückt sie mehr

Sie kann eine große Ruhe spüren.

 

Vielleicht hast auch du einen Platz, der dir gefällt

an dem du dich ganz geborgen, warm, beschützt und wohl fühlst.

Dort holst du dir Kraft, Ruhe und Wärme.

 

Deine Zauberfee wird dir nun deinen eigenen Platz der Ruhe und Kraft zeigen. Du hast nun paar Momente Zeit um dir deinen sicheren Platz anzusehen und das ist all die Zeit die du brauchst. 

 

Und wenn dich deine Zauberfee wieder mit einem sanften Streicheln weckt, dann wirst du wieder hier ankommen.

 

aus „Träumen auf der Mondschaukel“ von Else Müller